Der weisse Hirsch vom Gantrisch

Einige Gedanken zum Film.

Im Kurzfilm «Der weisse Hirsch vom Gantrisch» geht es um Themen wie Erwachsen werden, Verantwortung tragen und Identitätssuche. Beim einheimischen Publikum soll der Film die Identifizierung mit der Region fördern.

Landschaften bilden gewissermassen das Archiv einer Gesellschaft, in dem sich Kultur und Erfahrungen wiederspiegeln. Die lokalen Sagen sind ein Teil des Subtextes einer Landschaft. Sagen können helfen, eine zusätzliche Qualität von emotionaler Ortsbezogenheit aufzubauen. Die Protagonistin im “weissen Hirschen” entdeckt die alten Sagen, dies verändert ihre Haltung gegenüber der Natur und ihre Beziehung zu den Anderen tiefgreifend.

Was will dieser Film erreichen?

  • Die Sagenwelt des Naturparks Gantrisch tradieren und in einer modernen Version wiederbeleben
  • Die Naturlandschaften des Parks bekannt machen und somit die Region stärken
  • Die Identifizierung mit der Region und dadurch die regionale Identität stärken
  • Jugendliche sensibilisieren für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und den Mitmenschen
  • Die Natur als Rückzugsort und Ressource zum Auftanken darstellen…

Post a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *